Hauptinhalt

UMWELTFREUNDLICHES GOGREEN-BUSINESSKONTO DER BANK AUSTRIA

Schließen Sie jetzt das umweltfreundliche GoGreen-Businesskonto der Bank Austria für Kleinunternehmen & Freie Berufe mit BusinessNet bis 30.11.2022 online ab – damit tun Sie nicht nur der Natur Gutes, sondern auch sich selbst:

Sie sparen sich nämlich ein Leben lang die Kosten für die Kontoführung.

Alle weiteren Informationen finden Sie hier: 
Nachhaltiges Geschäftskonto - das GoGreen Businesskonto | Bank Austria


BETRIEBSUNTERBRECHUNGSVERSICHERUNG

Kammer schließt Sicherheitslücke bei Betriebsunterbrechungen

Mehr Sicherheit für Zahnärzt:innen: Coronabedingte Betriebsunterbrechungen haben in den vergangenen zwei Jahren vielerorts zu hohen Belastungen für die Wiener Zahnärzt:innen geführt. Gleichzeitig haben Versicherer den diesbezüglichen Versicherungsschutz vielfach eingeschränkt.

Um diese Sicherheitslücke bei Betriebsunterbrechungen für die Kollegenschaft zu schließen, haben wir als Kammervertretung reagiert und gemeinsam mit der Spezial-Maklerkanzlei VERAG eine maßgeschneiderte neue und kostengünstige Sonderlösung verhandelt.

Die Eckdaten:

  • 24 Monate Unterbrechungsschutz
  • Pandemie- und Kündigungsschutz
  • Voller Schutz bei psychischen und psychosomatischen Erkrankungen

Alle Details und weiteren Informationen finden Sie hier.

Deckungsübersicht
 

Pflege -Gruppenversicherung deckt neues risiko

 

Die kurz vor der NR-Wahl 2017 beschlossene Abschaffung des Pflege-Vermögensregresses bedeutet keine Lösung der bestehenden Pflegeproblematik. Das betrifft einmal den Bereich stationärer Pflege, die im Pflegefall weiterhin Eingriffe ins Einkommen und Vermögensverlust bedeutet. Hier hilft der Wegfall des Pflege-Vermögensregresses jedenfalls weiterhin nur Personen, die  zuvor - aufgrund von Sozialkriterien! - als förderungswürdig eingestuft wurden. Aber selbst der Regress am Einkommen des Ehepartners soll weiterhin bestehen bleiben. Die Finanzierung ambulanter Pflege bleibt ohnehin eine – unterstützt durch staatliche Transferleistungen – reine Privatsache. 


Damit Sie in dieser Situation für sich Vorsorge treffen können, stellt die Landeszahnärztekammer für Wien für die Mitglieder und deren Angehörigen – sowie erstmals auch für ihre Eltern – ab sofort eine Pflege-Gruppenversicherung mit entsprechend verbesserten Konditionen bereit. 

Analog der Kranken-Gruppenversicherung soll diese Vorsorge sicherstellen, dass für sich selbst und die Familie jene Pflegeform zugänglich und leistbar ist, die Sie sich wünschen und Vermögens- oder Einkommensverluste möglichst hintanhält. 

Sie finden Informationen und einen mit nur wenigen Klicks bedienbaren Online-Kalkulator auf www.freie-berufe.co.at/Pflegeversicherung-fuer-Freie-Berufe (siehe auch den Link unten). Darin werden die Gruppenangebote der drei teilnehmenden Versicherer übersichtlich dargestellt und verglichen.

Dieser Online-Prämienvergleich ersetzt nicht das Beratungsgespräch durch einen Versicherungsberater Ihres Vertrauens. Grundsätzlich kann Sie jeder Versicherungsberater bei der Herstellung unterstützen. Wir empfehlen aber, einen zu diesem wichtigen Vorsorgebereich speziell informierten Berater beizuziehen.

Ansprechpartner
Deckungsübersicht
Online Kalkulator

Gruppenkrankenversicherung neu


Die bereits etablierte Gruppenkrankenversicherungslösung (geführt von Uniqa und Städtische Versicherung) für Wiener ÄrztInnen und ZahnärztInnen wurde nach einer umfassenden Evaluierung erweitert und verbessert. Interessenten finden nähere Informationen über Leistungsinhalte und Ansprechpersonen beim betreuenden Versicherungsberater benefit consulting unter diesem Link.

Einen unverbindlichen Systemvergleich zur Krankenversicherung finden Sie hier.
 

Kooperation mit dem Behindertenberatungszentrum BIZEPS


Seit November 2012 bietet das Behindertenzentrum BIZEPS in Kooperation mit der Landeszahnärztekammer für Wien die kostenlose Vermessung zahnärztlicher Ordinationen an. Weiteres Angebot ist die Überprüfung auf barrierefreien Zugang bei Ordinationsgründung.

Das Behindertenzentrum BIZEPS bietet die kostenlose Vermessung zahnärztlicher Ordinationen an. Mit Ihrer Bereitschaft zur Vermessung bieten Sie Menschen mit Behinderung die Möglichkeit, sich vor dem Zahnarztbesuch zu informieren ob die Ordination Ihren Bedürfnissen entspricht. Weiteres Angebot ist die Überprüfung auf barrierefreien Zugang bei Ordinationsgründungen.

Die Messdaten können danach im Rahmen der Zahnärztesuche auf der Homepage der Landeszahnärztekammer für Wien abgerufen werden. Nähere Informationen zur Kooperation mit Bizeps bietet dieser Artikel.

BIZEPS berät auch gerne interessierte Zahnärztinnen und Zahnärzte rund um das Thema "barrierefreie Zahnarztordination". Eine erste Information bieten die unten abrufbaren Broschüren. Für Fragen stehen Ihnen Cornelia Scheuer und Eva Kosinar von BIZEPS gerne unter Tel. 01/5238921 oder per E-Mail (projekt(at)bizeps.or.at) montags bis donnerstags von 10:00 bis 15:00 Uhr zur Verfügung.

Informationen des Behindertenberatungszentrum BiZEPS:


OBLIGATORISCHE BERUFSHAFTPFLICHTVERSICHERUNG


Im August 2010 wurde im Rahmen des Gesetzes zur "Ärzte-GmbH" für alle freiberuflichen tätigen ZahnärztInnen auch die Pflicht verankert, eine Berufshaftpflichtversicherung über eine Mindestversicherungssumme von Euro 2 Millionen abzuschließen. Beschränkungen der Nachdeckung durch den Versicherer sind dabei unzulässig.

Rahmenvertrag der Landeszahnärztekammer für Wien

Die Landeszahnärztekammer für Wien bietet hierfür als eine Möglichkeit am Markt für Wiener Kammermitglieder weiterhin die bereits seit 2008 bewährte und gemeinsam mit einer auf Ärzterisiken spezialisierten Maklerkanzlei neuerlich verbesserte Rahmenlösung mit der Wiener Städtischen Versicherung an. Bei diesem Angebot haben Interessenten auch die Möglichkeit, bei der Anpassung einer bestehenden Berufshaftpflichtversicherung lediglich eine "Anschlussdeckung" zuzukaufen.

Für Fragen stehen Ihnen weiterhin kostenlos die eigens autorisierten Beratungskanzleien der ARGE MedConsult unter anfrage(at)med-consult.at oder unter der Hotline 0800 20 10 99 zur Verfügung. Unter "Ansprechpartner" finden Sie auch direkt die Kontaktdaten der Ihren Arbeitsbezirk betreuenden Beratungskanzleien.